Smart Finance

besser als die Bank


01/02/2017
von Daniel Pires
Keine Kommentare

Wir suchen Kundenbetreuer

Kundenbetreuer:

Als Kundenbetreuer begleiten Sie unsere nichtresidenten Kunden bei dem Erwerb einer Immobilie auf Mallorca.
Jeder Immobilienkauf im Ausland ist mit vielen Emotionen verknüpft. Ist mit der Immobilie alles in Ordnung? Ist der Kaufpreis angemessen? Gibt die Bank schnell die Zusage und dann bitte zu sehr guten Konditionen?
Sie sind der Projektbegleiter und helfen dem Kunden den Hauskauf auf Mallorca so angenehm wie möglich zu gestalten.
Die qualifizierten Anfragen bearbeiten Sie engagiert und stellen sicher, dass seitens des Kunden keine Fragen offen bleiben und alle notwendigen Bonitätsunterlagen vorliegen, um dann bei einer Auswahl der bis zu 30 Partnerbanken die Anfrage vorzustellen. Sie haben den “Biss” und bleiben am Ball und sorgen dafür, dass die Anfrage so schnell wie möglich bearbeitet wird. Fragen spanischer Banken beantworten Sie in Rücksprache mit unserem Kunden und sorgen somit für eine flüssige Bearbeitung der Anträge.
Als Kundenberater sind Sie die Schnittstelle zwischen Immobilienkäufer und den Banken.

 

Aufgabengebiet:

  • Beratung und Lösungskonzept
  • Follow up aller laufenden Finanzierungsanfragen
  • Verwaltung und Bearbeitung des Kundenstammes (Versicherung, Steuern)

 

Anforderungsprofil:

  • Gespür für Kundenbedürfnisse “WOW-Service bieten”
  • Muttersprache: deutsch und dazu gute Spanischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Kommunikations- und Verhandlungsgeschick
  • Teamfähigkeit , Organisationstalent, gute Laune
  • Erfahrung im Bürowesen, idealerweise Erfahrung in der Immobilienwirtschaft (Anwalt, Makler, Versicherung, etc. )
  • schnelle Auffassungsgabe
  • gute bis sehr gute Computerkenntnisse (cloudbasierte Anwendungen)

 

Wir bieten:

  • einen Arbeitsplatz im Zentrum von Palma
  • flexible Arbeitszeiten von Montag bis Freitag
  • sehr freundliche Kollegen
  • eine angemessene Vergütung
  • Festvertrag (kein Saisonvertrag!)

 

 

Über uns

Die SMART-SERVICE-Gruppe ist ein regionaler Dienstleister mit hervorragenden Kontakten zu spanischen Notaren, Behörden, spanischen und internationalen Banken.
Wir haben uns auf die Bedürfnisse von nichtresidenten Personen in Spanien spezialisiert und bieten zahlreiche Dienstleistungen rund um den Zweitwohnsitz auf Mallorca an (NIE-Nummer, Versicherung, Finanzierung, Steuererklärungen, u.v.m.)
Unsere internationalen Kunden stehen im Mittelpunkt unserer Tätigkeit. Unsere Verfahren bieten einen qualitativ hochwertigen Service und überdurchschnittliche Kommunikation mit unseren Kunden.
Wir bieten unseren Kunden den Komfort und die Sicherheit alle spanischen administrativen Vorgänge aus einer Hand anzubieten.
Senden Sie Ihre vollständige Bewerbung an:
SMART  FINANCE

Email: info@smartfinance.es

C/ Font i Monteros 6-2
07003 Palma de Mallorca
Spanien

 

Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

 

01/01/2017
von Daniel Pires
Keine Kommentare

Praktikum

PRAKTIKANTEN(IN)
Sie haben Interesse an einem Auslandspraktikum in Spanien/ Mallorca ?

Wir bieten Ihnen die Chance in einem international agierenden Betrieb Erfahrung zu sammeln:

Was Sie mitbringen:

  • Teamfähigkeit, Organisationstalent, gute Laune, gepflegtes Auftreten
  • Computerkenntnisse (MS Office / WordPress )
  • Eigenverantwortliches Arbeiten
  • Sprachen Deutsch, Englisch

 

Was wir Ihnen bieten:

  • Einblicke in ein international arbeitendes Unternehmen
  • Internationale Kontakte zu anderen internationalen Firmen
  • Praktikantengehalt / je nach Aufenthaltsdauer

 

Was wir machen:
Mit unserem System bieten wir Kunden grenzüberschreitende Service Dienstleistungen an. Diese Lösungen sind so konzipiert, dass diese Personen diese Dienstleistungen online beauftragen können und der Service erledigt wird, ohne dass die Kunden bei den Service selber vor Ort sein müssen.
Für unsere Expansion auf den englisch sprechenden Markt bieten wir Ihnen eine spannende Gelegenheit unser bereits in Deutschland erfolgreiches Modell für den internationalen Markt zu gestalten.  Um die Marke bekannt zu machen ist die Einführung von einer neuen Webseite, Presseartikel, Online Werbung geplant.

Schwerpunkte:

  • Marketing
  • Homepage
  • Online Werbung gestalten.

 

Über uns:

Die SMART SERVICE-Gruppe steht für höchste Qualität im Service/ Dienstleistungsbereich für administrative Vorgänge in Spanien. Wir sind der führenden Spezialanbieter (NIE Steuernummer) und in den weiteren Geschäftsfeldern (Finance + Service) stark am Wachsen.
Wir verfügen über standardisierte Spezialverfahren und erbringen eine hochwertige Dienstleistung, bei der der Kunde im Mittelpunkt unserer Bemühungen steht. Wir geben unseren Kunden die Sicherheit all Ihre spanischen administrative Vorgänge aus einer Hand ausführen zu lassen.

Wenn Sie sich mit uns weiterentwickeln wollen, dann bewerben Sie sich bei uns! Schicken Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung (Lebenslauf, Arbeitszeugnisse) schriftlich oder per E-Mail an:

SMART SERVICE
Font i Monteros 6-2
07003 Palma de Mallorca
Spain

Telefon: 971 571 059
E-Mail: info@smartfinance.es

 

Bewerbung

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungsunterlagen
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

24/11/2016
von Daniel Pires
Keine Kommentare

Tipps für eine schnellere Bank

Wie Sie mitbekommen haben, boomt der Immobilienmarkt auf Mallorca. Jeder zweite Immobilienkäufer auf den Balearen ist ein Ausländer!
Entsprechend viele Hypothekenanträge gehen bei den internationalen Kreditabteilungen der spanischen Banken ein. Dazu sollten Sie wissen, dass die Abteilungen, die ausländische Bonitätsunterlagen interpretieren können, traditionell chronisch unterbesetzt sind.

2017 werden die Banken weiter drastisch Personal kürzen, so dass die Bearbeitung der Anträge sich nochmal verlangsamen wird. Die lokale Bank BMN Sa Nostra soll nächstes Jahr verkauft werden und Insidern zufolge soll der Bankensektor kurzfristig weiter reformiert und fusioniert werden, damit am Ende nur noch etwa 10 Kernbanken übrig bleiben.

Für deutsche Immobilienkäufer sind das keine gute Nachrichten, wenn eine schnelle und verbindliche Antwort erwünscht ist.

Hier nun ein paar Tricks und Kniffe, um die Bearbeitung zu beschleunigen.

Die Bankfilialen haben nichts zu sagen
Die spanischen Bankfilialen haben keinerlei Kompetenzen und Berechtigungen Hypothekenkredite eigenmächtig zu vergeben oder zu entscheiden. Heute werden ALLE Kreditentscheidungen ZENTRAL IN DER KREDITABTEILUNG entschieden. Ob Ihr Filialdirektor einen netten und verbindlichen Eindruck macht spielt keine Rolle! Er muss sich an die internen Kreditrichtlinien halten und “von oben” die Freigabe für das Darlehen erhalten.
Halten Sie sich also nicht lange mit Geplänkel auf, sondern schauen Sie zu, dass ALLE Unterlagen so schnell wie möglich an die Kreditabteilung gehen.

Unterlagen GUT vorbereiten.
Vielleicht werden Sie in Deutschland von den Banken hofiert. Diesen Zustand können Sie nicht auf Mallorca übertragen. Hier sind Sie ein unbekannter Nichtresidenter und alle Unterlagen werden auf den Prüfstand gestellt. Gewöhnen Sie sich also lieber schnell daran und bereiten Sie die Unterlagen nach folgendem Muster vor: Zu jeder Einnahme oder Ausgabe brauchen Sie einen Beleg und eine Buchung auf einem Bankkonto. Je plausibler und nachvollziehbarer die Unterlagen sind, umso schneller die Zusage.

Bankgutachten vorab bestellen und Zeit gewinnen
Neben Ihrer Bonität muss auch die zu erwerbende Immobilie “einwandfrei” sein. Aus diesem Grund veranlasst die Bank ein Bankgutachten, um die wichtigsten Eckdaten (Wert, Lasten, Eigentümer und Legalität) zu überprüfen. Wenn das Gutachten bereits mit den Bonitätsunterlagen eingereicht wird, kann der Kreditanalyst den Kredit freigeben. Außerdem wissen Sie dann was Ihre Immobilie wert ist und ob alle legalen Richtlinien eingehalten wurden. Bei Auswahl des Bankgutachtens ist darauf zu achten, dass
der Gutachter von der spanischen Zentralbank zugelassen ist und dass ein Gutachten immer für 6 Monate gültig ist.

Nerven, nerven, nerven
Die Filialen in Spanien sind personell erschreckend unterbesetzt, so dass Ihre Unterlagen erst gar nicht bearbeitet werden und nicht in der Kreditabteilung landen. Bleiben Sie am Ball und rufen Sie jeden Tag in der Filiale an und erkundigen Sie sich nach dem aktuellen Sachstand.

Ab einem Kaufpreis von 500.000 € ist es in jedem Fall ratsam einen Finanzierungsexperten mit der Koordinierung Ihrer Angelegenheit zu beauftragen.

28/09/2016
von Daniel Pires
Keine Kommentare

Sommer, Sonne und eiskalte Zinsen

Normalerweise macht man einen Jahresrückblick immer zum Jahresende. Heute möchte ich aber schon einen kleinen Einblick gewähren wie das Jahr 2016 bis dato gelaufen ist. Unser Finanzunternehmen hat dieses Jahr bis zum heutigen Tag bereits mehr fakturiert als im gesamten Rekordjahr 2015. Woran liegt das?
Mallorca profitiert gerade ungemein von den gefühlt unruhigen geopolitischen Umständen und den dramatischen finanzpolitischen Entscheidungen. Man bekommt für sein Geld keine Zinsen mehr bei der Bank – im Gegenteil: die Banken fangen nun an Negativzinsen durchzusetzen. Die Alternative hierzu stellen Immobilien dar – allerdings sind die Preise in den gefragten Lagen in Deutschland förmlich explodiert. Wer in Deutschland heute noch einsteigt kann auch gleich an der Börse spekulieren.
Kein Wunder, dass der Bürger da gerne einen sicheren Hafen mit paradiesischem Wetter ansteuert. Mallorca hat sich weltweit in der Eliteliga etabliert und der Immobilienmarkt steigt seit einigen Jahren wieder an. Also genau der richtige Zeitpunkt ein Investment auf Mallorca zu tätigen. Im vergangenen Jahr wurde fast jede zweite Immobilie an einen Ausländer verkauft! Unter den Käufern finden sich Deutsche, Briten, Schweden und Käufer aus Drittländern.
Zinsen im Tiefflug: 1,02 % bei bester Bonität

Nie war es günstiger mallorquinisches Betongold zu finanzieren. Bei guter Bonität kann der ausländische Käufer einen Zinssatz von 1,02  Prozent per anno vereinbaren. Die Banken finanzieren gerne 50 bis 60 Prozent des Investments, bei besonders guten Lagen sogar 70 Prozent.
Verkäufer: Liquidität finanzieren statt verkaufen

Da die Immobilienpreise gerade stark steigen, zögern viele Verkäufer den Verkauf der Ferienimmobilie hinaus, da “abwarten” eine gute Rendite verspricht.

Einige wollen eigentlich auch gar nicht verkaufen, sondern die Immobilie noch etwas länger genießen und einfach etwas Liquidität aus der lastenfreien Mallorca-Villa ziehen. Die Gründe hierfür können vielfältig sein.

Unser letzte Kunde hat die günstigen Schenkungssteuersätze in Deutschland zum Anlass genommen einen Teil seines Vermögens auf seine Kinder zu übertragen. Auf die Frage warum er dafür seine Mallorca-Villa beleihe, folgte die Antwort, dass er die günstige Steuerregelung mitnehmen möchte und mit Sorge die politische Entwicklung in Deutschland mit den anstehenden Bundestagswahlen 2017 betrachte.

25/07/2016
von Daniel Pires
Keine Kommentare

Inselzeitung 08/16: Kreditvergabe immer schwieriger

Die EU-Wohnimmobilien-Kreditrichtlinie Umsetzung auf Mallorca

 

Presse Immobilienfinanzierung Mallorca

Die Preise für Wohnimmobilien auf Mallorca steigen und steigen, aber trotz niedriger Zinsen wird es immer schwerer, Baugeld zu bekommen. Der Grund: die Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WKR), die am 4. Februar 2014 von der EU beschlossen wurde und seit 21. März 2016 umgesetzt wird. Mit der Immobilienkreditrichtlinie soll verhindert werden, dass es erneut zu kreditfinanzierten Immobilienblasen kommt, so wie in den USA oder in Spanien.

 

Diese Richtlinie führt dazu, dass spanische Banken deutlich weniger Kredite für Mallorca-Immobilien vergeben als zuvor.  Die Banken sind in der Haftung, wenn sie über die Risiken des Immobilienerwerbs nicht ausreichend beraten haben.

 

Kreditwürdig ist nur noch der, wer ausreichendes Einkommen über die gesamte Laufzeit hat

Die neue Richtlinie sieht vor, dass die Kreditnehmer die Rückzahlung der Hypothek über die gesamte Laufzeit darstellen können und der Kredit zu Lebzeiten abbezahlbar ist.

In Spanien wurde schon immer der Kredit so berechnet, dass mit 75 Jahren alles getilgt ist. Seit Umsetzung der Kreditrichtlinie gehen erste Banken hin und berechnen die Darlehen nun so, dass mit 65 Jahren die Darlehen komplett getilgt werden.

 

Hohe Tilgung  belasten Scoring und Beleihungsauslauf

Die EU-Verordnung steht also für mehr Verbraucherschutz und soll eine Überschuldung der Kreditnehmer vermeiden. Die neuen Standards sehen vor, dass die Beratung nun noch transparenter und bedarfsgerechter sein soll, damit der Verbraucher besser und individueller über die Möglichkeiten und Risiken der Immobilienfinanzierung beraten werden soll. Die Banken müssen diese Prüfung bei einer Prüfung durch eine höhere Instanz lückenlos nachweisen können.

Allerdings werden durch die neue Regelung gerade Familien und über 50- Jährigen der Zugang zu günstigen Baukrediten erschwert. Die momentane und zukünftige wirtschaftliche Situation des Kunden muss genauestens durchleuchtet werden. Das heißt, die Beantragung eines Darlehens wird nun noch mehr Zeit in Anspruch nehmen und es werden nur wenige Kunden als kreditwürdig eingestuft werden.

 

Gesucht werden junge Gutverdiener

Die Verschärfung der Kreditannahmeregelung wird dazu führen, dass junge Antragsteller mit einem hohem Einkommen die Kredite zu sehr günstigen Konditionen erhalten werden. Hier kann auf Mallorca zwischen 70 und 80 % des Kaufpreises finanziert werden.

 

Immobilieneigentümer ab einem Portfolio von 2 Mio für Banken interessant

Immobilienbesitzer auf Mallorca werden, wenn überhaupt, nur noch Ihre Immobilien beleihen können, wenn das gesamte Portfolio einen Verkehrswert ab 2 Mio. Euro darstellt. Immobilienbesitzer mit geringerem Volumen werden bei Kapitalbedarf über den Verkauf Ihrer Mallorca Immobilie nachdenken müssen.

 

Gute Beratung wird immer wichtiger

Lassen Sie sich bei Ihrer Immobilienfinanzierung am Besten von einem unabhängigen Finanzierungsspezialisten beraten. Dieser kann Ihnen aufweisen, welche Möglichkeiten bestehen und wo Sie das beste Finanzierungsangebot erhalten.

 

19/12/2015
von Daniel Pires
Keine Kommentare

2016: Die 100 % Finanzierung ist zurück!

Ein atemberaubendes Jahr 2015 ist vorbei! Was erwartet uns 2016?

 

Der Immobilienmarkt im vergangenen Jahr war geprägt von einer starken Zunahme von ausländischen Käufern auf Mallorca. Die Erholung des Immobilienmarkt lockte vor allem Käufer aus Deutschland, Schweiz, England und Skandinavien auf die Insel. Selbst Franzosen kaufen aufgrund der Nordafrika-Krise nun Feriendomizile auf Mallorca. Immobilien mit Alleinstellungsmerkmalen, Entwicklungspotential oder Renditechancen wechseln heute sehr schnell den Besitzer.

 

Bei dieser Auflistung von Nationalitäten wird Ihnen auffallen, dass keiner von den Spaniern spricht. Die Spanier waren in den letzten Jahren wenn überhaupt als Verkäufer unterwegs. Der lokale nationale Immobilienmarkt kam nicht im gleichen Tempo auf die Sprünge wie der “Ausländermarkt”.

Grund hierfür war das zurückhaltende Verhalten der spanischen Banken bei Immobilienfinanzierungen. Seit 2014 haben aber spanische Banken von der spanischen Zentralbank Auflagen gewisse Koeffizienten an Hypothekendarlehen zu erfüllen. Das sorgt nun dafür, das sich jetzt wieder „normale Leute“ eine Immobilie leisten können. Grundsätzlich gilt, dass entweder 80 % vom Immobilienkaufpreis oder maximal 80 % vom Wert des Bankgutachten finanziert werden. Als Sicherheitspuffer für die Bank wird immer der niedrigere Wert von beiden für den Beleihungsauslauf herangezogen. Der Käufer muss also Minimum eine Finanzierungslücke von 20 % und circa 10 % für die Kaufnebenkosten selber aufbringen.

 

Doch im Kampf um neue Kunden fahren einige Banken 2016 neue Geschütze auf! Neu ist, dass jetzt wieder bis zu 100 % des “Escritura” Kaufpreises finanziert werden können. Immer dann wenn das Bankgutachten höher als der Beurkundungskaufpreis (“precio escritura”) ausfällt. Damit die Bank 100 % des Kaufpreises auszahlt, z. B. 300.000€ müsste das Bankgutachten bei 375.000 oder höher liegen. Der Käufer hätte somit nur noch die Lücke über die 10 % Kaufnebenkosten zu schließen.

 

Man muss kein Hellseher sein um zu sagen, dass dieses neue Verfahren sich wie Dynamit auf den mallorquinischen Immobilienmarkt auswirken wird. Wenn in den vergangenen Jahren nur Verkäufe in privilegierter Zonen stattfanden werden jetzt auch wieder die normalen Lagen schneller veräußert. Das Rad wird sich also nochmal schneller drehen, die Preise werden weiter ansteigen.

 

2016 wird also ein Jahr um nach günstigen Immobilien Ausschau zu halten und zuzuschlagen. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Immobiliensuche.

 

29/04/2015
von Daniel Pires
Keine Kommentare

Mallorca Finanzierungs Varianten im Überblick

Aktuell kommt auf Mallorca gerade alles zusammen: Attraktive Immobilienpreise, eine hohe Nachfrage aus der ganzen Welt und dazu günstige Zinsen befeuern den hiesigen Immobilienmarkt. Ein Ende dieser Entwicklung ist vorerst nicht abzusehen. Ganz im Gegenteil. Es gibt Experten, die der Meinung sind, dass durch die Abwertung des Euro gerade für Mallorca Immobilien die Nachfrage sich gar steigern wird, da nun auch Briten, Schweizer und Skandinavier wieder verstärkt auf Mallorca investieren.

Die Banken haben diese Entwicklung erkannt, und bieten wieder vermehrt Immobilienkredite zum Kauf einer Immobilie auf den Balearen an. Grundsätzlich ist es immer gut einen Teil des Kaufpreises mitzufinanzieren, denn das erhöht die materielle Sicherheit. Denn die Bank erstellt ein juristisches Gutachten der Immobilie mit welchem der Kaufpreis, die Eigentumsverhältnisse, die Lasten, Legalität und urbanistische Vorschriften überprüft werden. Sollte das Objekt schadhaft nicht einwandfrei sein, nimmt die Bank Abstand von dem zu finanzierenden Objekt. Zudem bestellt die Rechtsabteilung der Bank gemeinsam mit dem Notar die Kaufurkunde und übernimmt später das Management des Grundbucheintrags. Sollten keinen Nebenabreden vereinbart sein, kann ggf. auf einen Anwalt verzichtet werden.

Klassische Immobilienfinanzierung auf Mallorca
Selbst ausländische Käufer können von einer spanischen Bank eine Immobilienfinanzierung erhalten. Verständlicherweise haben spanische Banken gegenüber ausländischen Kunden große Vorbehalte: der Ausländer kann in Spanien nichts vorweisen, hat keine Historie mit einem spanischen Bankinstitut und stellt somit ein höheres Kreditausfallrisiko für die Bank dar. Jedoch kann bei einer professionellen Präsentation des Kredit Exposés eine Finanzierung am spanischen Grundbuch genehmigt werden. Grundsätzlich kann die Immobilie auf Mallorca bis zu 70 Prozent des Kaufpreises finanziert werden. Der Rest (30%) plus die Nebenkosten für Notar und Grunderwerb sind vom Käufer aufzubringen.

Finanzierung über die Hausbank im Heimatland
Was wir immer wieder erleben ist, das ausländische Käufer versuchen über ihre Hausbank in Deutschland einen Immobilienkredit für den Erwerb auf den Balearen zu erhalten. Selbst bei bester Bonität, und lastenfreien Immobilien in Deutschland geben Deutsche Bank Institute keine Hypothekenkredite zur Verwendung des Kaufs einer Immobilie auf Mallorca frei, da sie Ihre Forderung nur schwer oder gar nicht am spanischen Grundbuch (siehe BHW Ausstieg aus der Spanien Finanzierung) absichern können.
In Zeiten immer schärferer interner Vorschriften Transparenz- Anordnungen ist kein Spielraum um einen deutschen Kredit „zur wohnwirtschaftlichen Verwendung in Deutschland“ für Spanien zu verwenden. … Legen Sie also bei einer Anfrage im Heimatland von der ersten Sekunde dar, dass die Mittelverwendung in Spanien ist, damit Sie nicht nach Wochen (!) ein NEIN erhalten sind und dann in Spanien eine Turbo-Finanzierung (siehe unten im Text) suchen müssen.

Baufinanzierung
Sie haben lange gesucht? Die angebotenen Immobilien treffen einfach nicht Ihren Geschmack und eigentlich träumen sie schon lange eine Immobilie auf Mallorca ganz nach Ihren Vorstellungen selber zu realisieren. Auch hier können Finanzierungslösungen gefunden werden: Grundsätzlich gilt, daß das Grundstück im ersten Schritt nicht finanziert wird. Erst wenn alle erforderlichen Lizenzen, Baupläne Ort offizielle Kostenvoranschläge vorlegen, prüft die Bank die Baufinanzierung durch. Bei positiver Bewertung können bis zu 50 bis 70 Prozent des Bau finanziert werden. Die Auszahlung erfolgt nach Baufortschritt.

Equity Release
Wer auf einer Mallorca eine Immobilie besitzt kennt die Problematik: Will man etwas Liquidität aus der Immobilie ziehen um etwa andere Wünsche zu realisieren, blocken die spanischen Banken ab: Ohne wohnwirtschaftliche Verwendung wird kein Kredit genehmigt. Man solle doch bitte für Liquidität „einfach die Immobilie verkaufen“. Für Immobilien mit einem Marktwert ab 1,5 Millionen Euro gibt es Finanzierungsmöglichkeiten um Mittel- bis langfristig Liquidität aus der Mallorca Immobilie zu ziehen. Hierfür sprechen der aktuelle Zinssatz Vorteil, gegebenenfalls eine Möglichkeit um eine Vermögenssteuer zu drücken oder einfach aus Sorge vor einer möglichen Enteignung.

Mallorca Leibrente
Der Traum vieler: Die Mallorca Immobilie war eigentlich für den Lebensabend gedacht, doch die Haltungs-Kosten und noch zu realisierende Lebenswünsche sind durch das in der Immobilie „geparkte“ Kapital bis zu einem Verkauf gebunden.
Eigentümer einer lastenfreie Immobilie können eine Zusatzrente mit lebenslagem Wohnrecht erhalten um sich zusätzlichen finanziellen Spielraum zu erschaffen.

Turbo Finanzierung
Ein oft gemachter Fehler von angehenden Immobilienkäufern: Die Bonität ist einwandfrei, das Verhältnis zur deutschen Hausbank bestens – man kennt und vertraut sich seit Jahren – aber auf dem letzten Drücker entzieht die deutsche Hausbank unerwartet die Kreditzusage für den Immobilienkauf auf Mallorca. Dann ist höchste Eisenbahn angesagt, denn dann droht der Verlust der bereits geleisteten Anzahlung für den Optionsvertrag. Hier heisst es ruhigen Kopf bewahren und mit Hilfe eines Finanzierungsspezialisten einen Sofort-Hilfe Plan zu erarbeiten. Die kürzesten Abwicklungszeiten liegen bei 7 bis 14 Tagen.

Strategische Immobilienfinanzierung
In Spanien steigt die Anzahl deutscher Immobilienkäufer stetig an. Sie alle könnten aus der selbstbewohnten Ferienimmobilie ein verwertbares Vermögen machen und gleichzeitig ein Option sichern, falls sich künftig das Nachlasssteuerrecht zu Ihren Ungunsten ändert. Aufgrund des aktuellen niedrigen Zinsniveaus könnte der Mallorca Eigentümer seine Liegenschaft, entgegen seiner Geflogenheiten die Immobilie aus seinem Vermögen zu bezahlen, teilweise belasten. Mit diesem Liquiditätsvorteil könnte man dann wesentliche Schritte zum Substanzerhalt seines Vermögen einleiten und das Nachlasssteuerrecht mit grenzüberschreitender Wirkung optimieren.

25/04/2015
von Daniel Pires
Keine Kommentare

Gut auf die Bank achten

Nicht selten werden die Wünsche größer wenn man auf Mallorca auf Immobiliensuche ist. Eine gute Lage oder Meerblick haben seinen Preis und so wächst mit jeder Besichtigung oft auch das Budget. Gut zu wissen, dass einige wenige spezialisierte Anbieter nicht-residenten Ausländer beim Immobilienkauf mit einer Finanzierung zur Seite stehen und die durch die gewachsenen Wünsche entstandenen Finanzierungslücke schließen.

Immer wieder werden wir gefragt, wie viel eigentlich auf Mallorca finanziert werden kann. Hartnäckig halten sich Gerüchte, dass die Mallorca Immobilie zu 120 Prozent finanziert werden kann (das entspräche dem vollen Kaufpreis, der Nebenkosten und die Erstausstattung der Wohnung – das war vor 10 Jahren mal üblich-heute aber nicht mehr). Ob sie’s glauben oder nicht, die Antwort ist ganz einfach: der Zweitwohnsitz in Spanien kann grundsätzlich bis 70 Prozent finanziert werden (Ausnahme Erstwohnsitz- hier gehen bis 80%), das gilt für Ausländer wie für Spanier. Die Absicherung erfolgt hierbei immer nach einem Bankgutachten am spanischen Grundbuch.

Ein weiteres Gerücht ist, dass von dem Bank Gutachten “flat” 70 Prozent finanziert werden können. Das hieße bei einem hohem Bank Gutachten, welches deutlich über den vereinbarten Kaufpreis läge könnte man ggf. den vollen Kaufpreis finanzieren. Auch hier ist die Antwort sehr einfach. Die Bank überprüft mit dem Bankgutachten ob der angegeben Preis realistisch ist. Wird der Kaufpreis bestätigt, erhält man 70% Finanzierung. Liegt das Bankgutachten drunter reduziert sich das Engagement der Bank, dann werden nur noch 70% vom Wertgutachten finanziert.

Die Bank gibt das Gutachten aber nicht nur zur Wert Ermittlung in Auftrag. Viel wichtiger ist es sich über bestehende Lasten zu informieren, die Eigentumsverhältnisse zu klären und zu guter Letzt zu überprüfen ob das zu erwerbende Objekt überhaupt legal ist oder urbanistische Bauvorschriften eingehalten wurden oder ggf. bereits Baustrafs-Verfahren auf der Gemeinde vorliegt. Juristisch gesehen wird das Objekt von der Bank auf Herz und Niere überprüft, das heißt auch wenn keine Nebenabreden vereinbart wurden, man sich ggf. einen Anwalt sparen kann, da die Bank nach dem Notartermin auch die Grundbucheintragung der ausländischen Käufer übernimmt.

Wie Sie sehen ein ordentlicher Beitrag zur materiellen Absicherung Ihres Immobilienkauf auf Mallorca. Gerne informieren wir Sie kostenlos über aktuelle Konditionen und analysieren die Umsetzbarkeit Ihres Immobilienerwerbs.

23/05/2014
von Daniel Pires
Keine Kommentare

TRAUMIMMOBILIEN im Gespräch mit Daniel Pires

SMART FINANCE – besser als die Bank

TRAUMIMMOBILIEN im Gespräch mit Daniel Pires

 

„Besser als die Bank“ – so wirbt selbstbewusst Daniel Pires, Inhaber von Smart Finance Mallorca, in Medien, die sich an die nichtresidenten Freunde Mallorcas wenden und stellt seine Möglichkeiten im Bereich der Immobilienfinanzierung dar. Pires weiß, wovon er spricht. Als junger mehrsprachiger Bänker kam er Anfang der 2000er Jahre von der Tochtergesellschaft der Santander Bank in Deutschland nach Mallorca, um hier überwiegend das Deutsch sprechende Bankpublikum zu betreuen. Was nur als 2-jährige Berufsstation gedacht war, endete in der Entscheidung: „Ich bleibe auf Mallorca!“ Daniel Pires ist heute der Chef von Smart Finance. TRAUMIMMOBILIEN nahm die Gelegenheit wahr, mit Daniel Pires über aktuelle Fragen rund um die Immobilienfinanzierung in Spanien und speziell auf Mallorca zu sprechen.

 

Frage:

Aufgrund der Wirtschafts-, Banken- und Immobilienkrise und der noch immer hohen Arbeitslosigkeit in Spanien ist das Geschäft der Immobilienfinanzierung zur Zeit sicherlich kein leichtes Geschäft. Wo positionieren Sie sich und Ihr Unternehmen in diesem Umfeld?

 

Daniel Pires:

Sie haben Recht. Der rein spanische Markt entspannt sich zwar zur Zeit, hat aber noch erheblich mit den von Ihnen genannten Problemen zu kämpfen. Ganz anders sieht es aus im Bereich der internationalen Immobilienkäufer. Mallorca ist angesagt, wie lange nicht mehr. Viele Freunde Mallorcas wollen sich auf Mallorca eine Immobilie und damit Lebensqualität kaufen, und manche suchen nach Beratung bei der Immobilienfinanzierung. Deshalb habe ich mich auf den Nicht-Residenten-Sektor spezialisiert. Wir betreuen weder Spanier noch hier ansässige Ausländer.

 

Frage:

„Wir sind besser als die Bank“ – das klingt sehr selbstbewusst. Worauf stützen Sie diese Aussage?

 

Daniel Pires:

Als Bänker muss ich leider feststellen, dass viele Banken sehr schwerfällig arbeiten und ihre Arbeit meist auf kleine Teilmärkte beschränken. Nicht jeder Kunde passt zu jeder Bank, nicht jede Bank will jeden Kunden. Deshalb arbeiten wir mit über 30 Banken aus Spanien, Deutschland, Schweiz und Skandinavien zusammen, um die zusammen zu bringen, die auch miteinander können und wollen. Banken, die Spanienimmobilien finanzieren wollen und sich auch im spanischen Grundbuch sichern können. Ich kenne alle Konditionen und kann für den Kunden die besten Konditionen aussuchen und aushandeln. Und ich kann Vielfalt bieten: Festzins mit deutschen Tilgungsmodellen und Sonderzahlungen in beliebiger Höhe. Wir arbeiten schneller als jeder Bankfiliale, können sofort Einschätzungen abgeben, und, der Kunde erlebt keine bösen Überraschungen.

 

Frage:

Wodurch unterscheiden Sie sich von Ihren Mitbewerbern?

 

Daniel Pires:

Wir konzentrieren und auf unser Kerngeschäft und tummeln uns nicht auf zeitraubenden Nebenkampfplätzen wie Geldanlage-Produkten etc. Wir wissen, wovon wir sprechen. Manche Mitbewerber aus Deutschland preisen vollmundig ihre Dienste an, scheitern dann aber oft, weil sie keine Erfahrung im hiesigen Immobilien- und Finanzierungsmarkt haben. Für Angestellte und Beamte mit übersichtlichen Einkommensverhältnissen bieten wir eine Turbo-Finanzierung mit einer sensationellen Abwicklungszeit von nur 10 Tagen von der Antragstellung bis zum Notartermin an. Erst machen wir selbst ein Scoring und nur bei positiver Bewertung machen wir weiter; und erst dann entstehen Kosten, z.B. für das notwendige Sachverständigen-Gutachten.

 

Frage:

Obwohl wir uns in einem Markt befinden, der ständigen Schwankungen unterliegt, können Sie uns etwas über die Konditionen sagen?

 

Antwort:

Ja, bis zu 70 % des Kaufpreises sind finanzierbar, bei Beamten sogar bis 80 %. Die Zinsen beginnen bei 2,75 % p.a., und Sonderzahlungen sind jederzeit möglich. Zudem hat die Finanzierung der Spanienimmobilie weitere Vorteile für den Kunden: Sie dient zum einen der Erhaltung der Liquidität. Dazu muss man wissen, dass in der Regel nur der Ankauf finanziert wird. Eine Nachfinanzierung ist nicht statthaft, da bei ihr der wohnwirtschaftliche Aspekt fehlt. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Experten der Bank die Legalität der Immobilie genauestens überprüfen, wodurch der Käufer eine zusätzliche Sicherheit hat. Kauf- und Hypothekenbestellung finden dann nur in einem einzigen Termin statt.

 

Frage:

Herr Pires, Sie bieten Ihren Kunden auch „Smart Service“ an, was ist darunter zu verstehen?

 

Antwort:

Die meisten unserer Kunden stehen anfangs, aber auch bei den „ersten Schritten“ in den ersten Monaten vor den gleichen Problemen: Da ist zum einen die Sprachbarriere, die Verhandlungen mit Behörden und Unternehmen sehr schwierig gestalten, zum anderen gibt es – auch im vereinten Europa – im Geschäfts- und Behördenverkehr andere „Spielregeln“. Kurzum: in der ersten Zeit ist es gut, jemanden zu haben, der einen an die Hand nimmt und Hilfestellung leistet. Das beginnt bei uns schon bei der Beantragung der Steuernummer. Da sind wir mit unserem 24 Express der schnellste Anbieter in Spanien. Weiter helfen wir gern bei allen Ummeldungen bei den Versorgungsträgern (Strom, Wasser, Gas). Und natürlich sind wir für unsere Kunden da, wenn es um das Telefon, das Internet oder den Handyvertrag geht. Unser Smart Service ist umfassend ……. Und wenn Sie Ihr Auto aus Deutschland nach Spanien überführen wollen; auch das machen wir.

 

Traumimmobilien:

Vielen Dank für dieses Gespräch.

Der Staat braucht Geld

20/01/2014
von Daniel Pires
Keine Kommentare

Bevölkerung Mallorca 2013

Aktuelle Bevölkerung -Zahlen auf Mallorca, Stand 2013

Das nationale Statistik-Institut hat die offiziellen Bevölkerungszahlen auf den Balearen für das Jahr 2013 veröffentlicht:
Auf den balearischen Inseln leben insgesamt 1.111.674 Menschen, davon 118.766 Bürgerinnen und Bürger
aus anderen Ländern der europäischen Union.

Länderspiegel im Überblick:

  1. Deutschland 30049 
  2. Großbritannien. 21934 
  3. Italien. 17458 

Weiter folgen Bürger aus Ost-Europa, Frankreich und Skandinavien.

 

Bank Santander verbessert sich

30/07/2013
von Daniel Pires
Kommentare deaktiviert für Santander verkauft im ersten Halbjahr 2013 über 8300 Bankimmobilien Spanien

Santander verkauft im ersten Halbjahr 2013 über 8300 Bankimmobilien Spanien

Bankimmobilien Spanien

Spaniens größte Bank Banco Santander hat im ersten Halbjahr über 8300 Bankimmobilien in Spanien verkauft. Ein Großteil der Bankimmobilien in Spanien wurden mit drastischen Preisnachläßen von bis zu 45% abgestoßen. Insgesamt betragen die im aktiv gehaltenen Immobilien nur 1 Prozent der Bilanzssume des spanischen Geschäft. Man sei zuversichtlich weitere Erfolge in der zweiten Jahreshälfte zu präsentieren.

 

Bank Santander verbessert sich

Bank Santander reduziert Bankenbestand

Der Staat braucht Geld

30/05/2013
von Daniel Pires
Kommentare deaktiviert für Energieausweis Mallorca Registerkosten

Energieausweis Mallorca Registerkosten

Energieausweis Mallorca Zusatzkosten erwartet. 

Die Erstellung eines Energieausweises auf Mallorca wir ab ersten Juni 2013 in Spanien Pflicht, sofern der Eigentümer seine Immobilie auf Mallorca verkauft, vermietet oder bewirbt. Die Kosten für die Erstellung des Zertifikates liegen je nach Größe des Objektes zwischen 200 und 450 Euro und kann von autorisierten Ingenieuren oder Architekten ausgeführt werden. siehe 

Gesetzesbeschluss April 2013 – Umsetzung Juni 2013  = Chaos 

Nach Erstellung des Energieausweises Mallorca muss die Bewertung beim zuständigen Eigentumsregister hinterlegt werden. So sieht es das Gesetz vor. Dennoch haben die autonomen Regierungen in Spanien  sich nicht auf die Umsetzung des Energieausweises vorbereitet. Noch gibt es bei der zuständigen Behörde keine Prozedere für die Entgegennahme des Energiezertifikates, aber daß eine Verwaltungsgebühr anfallen wird, da sind sich die autonomen Regierungen einig. In Madrid soll die Verwaltungsgebühr 40 Euro betragen, auf den Balearen lediglich 4,78 Euro

 

Ehrencodex SAREB

29/05/2013
von Daniel Pires
Kommentare deaktiviert für Bankimmobilien SAREB nicht an Mitarbeiter

Bankimmobilien SAREB nicht an Mitarbeiter

Bankimmobilien SAREB – Codex sieht keine Mitarbeiterkäufe vor. 

Die neu gegründete Bad Bank Spaniens („SAREB“) verbietet Ihren Mitarbeitern und deren Familienangehörigen sich am Kauf einer Bankimmobilie SAREB zu beteiligen. 

Durch diese Maßnahme soll verhindert werden, dass interessante Bankimmobilien der SAREB Gruppe dem intressierten Publikum vorenthalten wird. 

 

Die SAREB Bad Bank möchte so Interessenkonflikte vermeiden und einen fairen Handel betreiben. 

13/05/2013
von Daniel Pires
Keine Kommentare

39167 Zwangsversteigerung in Spanien

Zwangsversteigerung in Spanien 2012 weiter konstant

Fast 40.000 Immobilien sind 2012 per Zwangsversteigerung in Spanien in den Bestand der Banken gefallen.

Gemäss der Studie der Natonalbank Spaniens verloren 39167 Immobilienbesitzer Ihren Hauptwohnsitz in Spanien per Zwangsversteigerung an die Bank. Davon haben circa die Hälfte der Personen freiwillig die option „dación de pago“ (Schlüssel gegen Schulden) in Anspruch genommen. Die anderen 18195 Personen mussten über den normalen Klageweg Ihre Immobilien hergeben.

Gemessen an den Gesamtbestand an Hypotheken in Spanien betragen diese 39.167 Zwangsversteigerungen lediglich 0,58%. Das lässt hoffen, dass die Spanier insgesamt gut aus der Krise kommen und nicht alle Ihre Immobilien verlieren.

Ehrencodex SAREB

31/03/2013
von Daniel Pires
Keine Kommentare

Bankimmobilien Spanien fremd finanzieren

Spaniens Banken sind aktuell die größten Bankimmobilien Spanien Makler.

Kaum eine Woche vergeht, wo nicht die eine oder andere interessante Bankimmobilien Spanien veröffentlicht wird.

Was alle Angebote für Bankimmobilien Spanien gemein haben sind die verlockenden Preise und interessante Finanzierungsangebote.

Teilweise bieten die Eigentümer der Bankimmobilien Spanien Voll- oder Teilfinanzierungen des Kaufpreises an.

Die Finanzierungskonditionen sind stets variabel, d.h. der Zinssatz der Ferienimmobilie könnte jedes Jahr steigen.

 Bankimmobilien Spanien als Barzahler richtig drücken

Daniel Pires von Smart Finance in Spanien empfiehlt sich nicht „von den verlockenden Preisen verrückt machen zu lassen“ und sich nicht zu vorschnellen Schlüssen verleiten zu lassen“.  „Mal ganz ehrlich, die Finanzierungsmodelle der spanischen Banken sind akzeptabel, jedoch sind in die Banken Spanien viel mehr an CASH interessiert. Umso geringer der Hypothekenbetrag so höher der Abschlag.“

 

Seine klare Empfehlung ist, in die Verhandlung als Barzahler einzusteigen und von den höheren Abschlägen zu profitieren. Nach der ersten Preisverhandlung bleibe immer noch ausreichend Zeit um bei einer institutsfremden Bank die Bankimmobilien Spanien zu finanzieren.

„Stellen Sie sich mal vor, meine Kunden treten den Maklern der Bankimmobilien Spanien als Barzahler auf und erhalten ohne Weiteres bis zu 50% Prozent Rabatt. Dieses Angebot knüpfen die Banken an Barzahler, bzw Fremd-Finanzierer“.

 

Sollten Sie also vor der Entscheidung stehen eine spanische Bankimmobilie zu erwerben, prüfen Sie inwieweit Sie als Barzahler den Preis der Bankimmobilien Spanien drücken können.

 

13/01/2013
von Daniel Pires
Keine Kommentare

Immobilie Sa Rapita

Dieses Angebot ist nicht mehr gültig!

Wie ist die Immobilie in Sa Rapita (Bankimmobilie)?

Die Immobilie Sa Rapita Chalet überzeugt durch Aufteilung, Wertigkeit und Stil.

Die Immobilie Sa Rapita ist zweigeschössig. Der „Living“-Bereich (Erdgeschoss) bietet Wohnzimmer mit Kamin, Küche, Gästezimmer, WC, Terrasse und Pool. Im Obergeschoss befinden sich 2 Schlafzimmer und ein Masterbedroom mit bad en-suite sowie eine schöne Sonnenterrase mit gutem Blick. Die Villa bietet circa 210m2 Wohnfläche und ein circa 800 m2 Grundstück.

Die Urbanisation in Sa Rapita besteht aus 21 freistehender Villen mit Garten und Pool. Davon fanden bereits 17 Villen (Stand Dez 2012) neue Besitzer.

[Update 03.01.2012: 1 Villa verkauft; Verbleib Musterhaus und 2 Villen]

[Update 10.01.2012: 1 Villa verkauft; Verbleib Musterhaus und 1 Villa]

Wie sieht die Immobilie Sa Rapita aus?

 

Möchten Sie die Immobilie in Sa Rapita kaufen?

Der Preis der Bankimmobilie beträgt 355.000 Euro und ist verhandelbar.

Die Immobilie Sa Rapita kann folgendermassen am spanischen Grundbuch finanziert werden:

Variante A: 1825 EUR Monatsrate, 3,75% nominal, 39.000 EUR Eigenkapital

Variante B: 797 Eur Monatsrate, 2,85% nominal, 145.000 EUR Eigenkapital

HINWEIS: Alle Angaben nach bestem Wissen. Irrtum und Zwischenverkauf vorbehalten. Dieses Exposé ist eine Vorinformation, als Rechtsgrundlage gilt allein der notariell abgeschlossene Kaufvertrag. Finanzierung vorbehaltlich guter Bonität und Genehmigung:

Wo liegt Sa Rapita auf Mallorca?

Sa Rapita, Küstenort der Gemeinde Campos befindet sich in einer Enklave der drei schönsten Strände Mallorcas: Es Trenc, Ses Covetes, und Sa Rapita. Die kilometerlange Strandbucht lockt mit kristallklarem Wasser und feinem Sand in naturgeschützter Dünenlandschaft.

Der Yachthafen von Sa Rapita bietet zahlreiche Wassersportmöglichkeit. Der Flughafen von Flughafen von Palma befindet sich nur 20 Autominuten enfernt.

 

Möchten Sie mehr über uns erfahren?

Smart Finance ist kein klassischer Immobilienmakler auf Mallorca. Die angebotenen Immobilien stammen von Banken oder direkt von Bauträgerprojekten oder von nichtzahlenden Eigentümern. Die Objekte werden nicht auf dem “normalen” Immobilienmarkt auf Mallorca angeboten, da diese meistens sehr schnell von Investoren und Insidern aufgekauft werden.  “Bankimmobilien auf Mallorca haben in der Regel eine kurze Verweildauer. Stimmt Preis und Lage finden diese Objekte schnell Ihren Käufer” berichtet Herr Pires von Smart Finance.

 

12/12/2012
von Daniel Pires
Keine Kommentare

Bauen auf Mallorca

Bauen auf Mallorca

Die Baufinanzierung Mallorca (auch préstamo autopromoción/autoconstrucción genannt) ist eine Hypothek von spanischen Banken und Finanzinstituten, welches ausschließlich an Personen gerichtet ist, die ihre eigenen Häuser bauen auf Mallorca wollen.

Spanische Banken bieten auch 2013 weiter Baufinanzierungen auf Mallorca an. Die wirtschaftliche Lage der Banken und die Situation des Landes haben zugegebener Massen die „Kreditfreude“ geschmällert.  Aber nach wie vor, werden an gute Kunden gute Hypotheken vergeben.

Um diese Baufinanzierung auf Mallorca durchzuführen, wird eine Bewertung [Link Bankgutachten]  des Geländes sowie des Wohnprojektes auf Mallorca erstellt werden. Von dem festgestellten Immobilien Wert können je nach Bank dann 40 bis 70 Prozent finanziert werden. Die Auszahlung der Hypothek erfolgt basierend auf einen Zeitplan der Ihrem Bauvorhaben entspricht.

Eine Finanzierung über 500.000 Euro könnte folgendermaßen ausgezahlt werden:

100.000 EUR 20% Erste Auszahlung
300.000 EUR Auszahlung nach Baufortschritt
100.000 EUR 20% Endauszahlung nach Bauabnahme

Eckdaten Bauen auf Mallorca

  • 180 bis 240 Monate Laufzeit
  • i.d.R. 24 Monate tilgungsfrei, d.h. Sie zahlen nur die Zinsen für das in Anspruch genommene Kapital
  • i.d.R. sehr günstige Rückzahlungsmodalitäten (0 bis 0,5% auf Sonderzahlungen)

 

Checkliste Bauen auf Mallorca

Damit die Bank das Haus Ihrer Träume finanziert wird im Vorfeld neben der Bonität des Kunden, die zu bauende Immobilie auf Umsetzbarkeit überprüft. Folgende Unterlagen werden für die Genehmigung der spanischen Hypothek gewünscht:

  • Nachweis über die Eigentümerschaft des Grundstücks (nota simple) [Link Nota simple bestellen]
  • Baugenehmigung (licencia de obra)
  • offizielle Kostenrechnung (Presupuesto de ejecución)
  • Baupläne von der Architektenkammer (Proyecto sellado/ visado de obras)

 

Erfahrung spart Ärger beim Baufortschritt

Wenn Sie das Haus Ihrer Träume bauen auf Mallorca möchten, haben wir die richtige Baufinanzierung auf Mallorca für Sie. Und nicht nur dass: Wir begleiten Sie vom ersten Spatenstich an und umschiffen auf Grund unserer Erfahrung vorprogrammierte Probleme, die den Bauprozess zum Erliegen bringen. 

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage, Fragen und wünschen uns Ihr Partner bei der Umsetzung Ihres Traumhauses auf Mallorca zu sein.

 

KONTAKTFORMULAR

14/08/2012
von Daniel Pires
Keine Kommentare

N.I.E. Steuernummer online buchen

Im Zuge einer Änderung des spanischen Ausländergesetzes, kann die Beantragung der N.I.E. Steuernummer seit April 2012 direkt über authorisierter Dienstleister in Palma de Mallorca erfolgen.

Dabei spielt es jetzt keine Rolle mehr ob der Antragsteller den Antrag aus Deutschland oder aus Spanien stellt.

Nach Ausfüllen des Formulars erhalten Sie von unserem Backoffice weitere Infos und Anweisungen um die NIE Steuernummer zu erhalten.

 

mehr Infos auf unserer angeschlossenen Service Webseite www.steuernummer-spanien.de

 

 

 

11/08/2012
von Daniel Pires
Keine Kommentare

Warum ist SMART FINANCE günstiger als die Bankfiliale?

Wir geben die Finanzierungskonditionen direkt ohne Aufschläge oder versteckte Kosten an unsere Kunden weiter.


Dabei profitieren wir von Spezialkonditionen aus Mengeneffekten und unserer sehr günstigen Kostenstruktur und können so günstiger als eine Bankfiliale auf Mallorca anbieten.

Fragen Sie kostenlos Finanzierungsangebote an und vergleichen Sie die Konditionen. Wir erstellen für Sie 5 Finanzierungsvarianten aus den Sie auswählen können. Sie erhalten so einen Überblick und können Ihre Mallorca Immobilie mit Weitsicht finanzieren.

 

11/08/2012
von Daniel Pires
Keine Kommentare

Kann man sich den Anwalt auf Mallorca sparen?

Das insbesondere beim Immobilienkauf  in Spanien  die Dinge anders laufen als in Deutschland ist klar. Umso verständlicher, dass Immobilienkäufer auf Mallorca rechtlichen Beistand suchen um den Immobilienkauf rechtlich abzusichern. Das Anwalts-Honorar entspricht in der Regel 1 Prozent des Gesamtkaufpreises. 

Durch die Inanspruchnahme einer Bank bei der Kaufabwicklung erhalten Sie im Paket:

  • Materielle Sicherheit: Rechtliche Überprüfung der Liegenschaft + Überprüfung der Eigentumsverhältnisse
  • Erstellung eines Wertgutachten durch einen staatlich anerkannten Schätzer
  • Austragung der Lasten
  • Management und Kontrolle des Grundbucheintrags der Immobilienkäufer
  • Vorbereitung des Notartermines

Sie können sicher sein, dass eine spanische Bank nur dann finanziert, wenn mit der Immobilie alles in Ordnung ist.

Bank schlägt Anwalt, nicht nur im Punkt Kosten sondern auch in der Vielzahl der Aufgaben die im Vorfeld übernommen werden.

 

Nicht destso trotz gibt es eine Vielzahl an Konstellationen, bei denen sich die Hinzunahme eine Anwaltes lohnt. Wir arbeiten mit renommierten aber kostengünstigen Kanzleien zusammen und stellen gerne den Kontakt für eine Erstberatung her.

 

11/08/2012
von Daniel Pires
Keine Kommentare

Warum geht die Finanzierung bei SMART FINANCE schneller durch?

Sparen Sie Zeit und Nerven und stellen Sie Ihren Finanzierung-Antrag in Spanien über SMART FINANCE.

In nur zwei Wochen können Sie Ihre Villa oder Ferienwohnung auf Mallorca beurkunden.
Wir schaffen dass in dieser Zeit, da wir im täglichen Austausch mit den Entscheidern der Bankinstitute stehen und eng mit Notaren in Palma de Mallorca zusammen arbeiten.

 

14/05/2012
von Daniel Pires
Keine Kommentare

Top 10 Regeln für einen sorgenfreien Immobilenkauf auf Mallorca

 DIE 10 GOLDENEN REGELN BEIM IMMOBILIENKAUF IN SPANIEN UND MALLORCA

  1. Überprüfung Grundbuch:
    Überprüfen Sie ob der Verkäufer der rechtmässige Besitzer und im Grundbuch eingetragen ist. Lassen Sie sich die notarielle Kaufurkunde oder einen aktuellen Auszug aus dem Grundbuchamt vorlegen.
  2. In Spanien können auch mündliche Zusagen als bindend für den Immobilienkauf gelten. Informieren Sie sich bevor Sie Vereinbarungen treffen
    – ob auf dem Objekt Steuerschulden (sog. “embargos”), Wegerechte, Mieter, Niessbrauch lasten.
    – Die angegebenen Flächenangaben mit dem offiziellen Angaben mi Register und Kataster übereinstimmen.
    – Ob ein Bewohnbarkeitsbescheinigung (“Cédula de habitabilidad”) vorliegt.
    – Erkundigen Sie sich nach den Bebaungsplänen der Gemeinde um unangenehme Überraschungen zu vermeiden.
    – Achten Sie bei Baugrundstücken darauf, dass sie die für eine spätere Bebauung erforderliche Mindestgröße haben
  3. Alles schriftlich festhalten
    Halten Sie alle Vereinbarungen und Bestätigungen schriftlich fest. Mündliche Vereinbarungen sind im Ernstfall hinterher schwer zu beweisen. In Spanien ist es üblich mittels eines privatschriftlichen Vertrages den Kauf der Immobilie zu dokumentieren um keine Hintertürchen offen zu lassen. Gekoppelt an diese Vereinbarung erfolgt in der Regel eine Anzahlung von 10 Prozent des Kaufpreises auf ein Treuhand Konto. 
  4. Eigenkapital richtig abschätzen
    Informieren Sie sich über die Erwerbsnebenkosten (circa 10 bis 12 Prozent des Kaufpreises) und lassen Sie diese in Ihre Kalkulation einfliessen. Spanische Banken finanzieren bei ausländische Kunden zwischen  50-70% des offiziellen Kaufpreis (‚Escritura’/Beurkundung)
    Tipp: Lieber heute mehr finaziert als morgen teuer refinanziert.  Soll heissen dass spanische Banken sich bei Kreditherauslagen nach Kauf sehr zurückhalten und wenn überhaupt zu unattraktiven Konditionen anbieten. 
  5. Steuern optimieren: Heute an morgen denken
    Die steuerliche Optimierung ist ein wichtiges Thema für Immobilienkäufer in Spanien.
    Im Enthausiasmus in Spanien Halter einer Mallorca Immobile zu werden, vergessen einige Käufer sich mit den Themen von morgen zu beschäftigen. Die hohe Spanische Erbschaftssteuer und nicht vorhandende Doppelbesteuerungsabkommen zwischen Deutschland und Spanien lassen einen Übertrag in Nachlassfall zu einem teurem Unterfangen werden.
    Gleiches gilt für einen Wiederverkauf. Auch hier gibt es zahlreiche Varianten um Steuerspareffekte zu erzielen. Weitblickende Planung und Strukturierung des Nachlass und Wiederverkauf können hier mehrere tausend Euro sparen.
  6. Auswahl Notar durch Käufer
    Der Käufer bestimmt den Notar. Vorteil für den Käufer. Sollten Sie der Landessprache nicht mächtig sein besteht die Möglichkeit vor deutschsprechenden Notaren die Beuurkundung einzuberaumen. So kann bei einer normalen Kaufabwicklung in Betracht gezogen werden auf eine anwältliche Vertretung (ca. 1-2% vom Kaufpreis) zu verzichten. 
  7. Thema Unterverbriefung
    In Spanien ist es traditionellerweise üblich in der Kaufurkunde einen wesentlich geringeren Kaufpreis anzugeben um die Steuerabgaben auf die offizielle Kaufsumme zu senken. Nicht jedem Käufer kommt aber zu Gute sein “sauberes Geld” in “Schwarzgeld” umzuwandeln. Spätestens wenn die Immobilie wiederveräussert wird, und der Interessent nicht bereit ist unterzuverbriefen, wäre die Bemessungsgrundlage, also die Differenz zwischen An-und Verkauf sehr erheblich, und die Steuer entsprechend hoch. Mittlerweile schauen die spanischen Behörden aber genauer hin und prüfen genauestens. Die Notare sind sogar teils verpflichtet bei hohen Abweichungen eine Kontrollmeldung ans Finanzamt zu verfassen. Käufer und Verkäufer laufen Gefahr empfindliche Strafen in Betracht zu ziehen. 
  8. Keine Überaschungen im Nachhinein
    Stellen Sie sicher, dass der Verkäufer mit den Zahlungen an Versorger, die Eigentümergemeinschaft auf dem Laufenden ist. 
  9. Beantragung der spanischen Steuernummer (N.I.E.)
    In Spanien wird jeder Person eine Steuernummer zugewiesen um in Spanien Geschäfte tätigen zu können. Jeder Ausländer der in Spanien eine Immobilie erwerben möchte, sollte frühzeitig die spanische Steuernummer beantragen. Ohne dieses Steuernummer ist die Eintragung ins nationale Eigentumsregister nicht möglich.Die Beantragung kann direkt vor Ort oder über die spanischen Konsulate im Heimatland erfolgen. Allerdings ist der letzte Weg der zeitintensivste, da die zuständige Ausländerbehörde im Abarbeiten der Anträge nicht hinterherkommen und so schnell 4-6 Wochen Wartezeiten zusammen kommen.
    Die schnellste und wohl auch nervenschonenste Variante ist die BLITZ-  Beantragung direkt vor Ort. Mit diesem Verfahren erhalten Sie die Steuernummer innerhalb eines Vormittages. Gerne beraten wir Sie hierzu persönlich.
  10. Spezialisten hinzuziehenZiehen Sie bei schwierigen Fragen und Problemen stets einen sachkundigen Berater hinzu.


 

14/05/2012
von Daniel Pires
Keine Kommentare

Steuern und Nebenkosten auf Mallorca

Immobilienkauf in Spanien: Diese Kosten fallen an

Wie in vielen südlichen Ländern üblich erhebt Spanien direkte Steuern, d.h. dass unmmittelbar beim Vollzug eines Aktes Steuern fällig werden.

Wer eine Ferienwohnung oder ein Ferienhaus auf Mallorca erwirbt, sollte in der Regel mit circa 10 bis max. 12 Prozent des Kaufpreises rechnen.

Die Steuern im Einzelnen:

Grunderwerbsteuer (ITP- Impuesto sobre Transmisiones Patrimoniales)

Beim Kauf von Immobilien von Privatpersonen in Spanien fallen 8 Prozent Grunderwebsteuer an. Mit Unterzeichnung des notariellen Kaufvertrages (Escritura de Compraventa) werden dies Fällig und vom Käufer abgeführt.

Neubauten vom Bauträger werden mit 8 Prozent Mehrwersteuer (IVA –
Impuestos sobre Valor Anadido) versteuert, Geschäftslokale gar mit achtzehn Prozent.

Beurkundungssteuer / Stempelsteuer m(I.A.J.D. Actos Jurídicos Documentados)
In Spanien fällt bei Beurkundung vor Notar Beurkundungssteuer an. Diese Steuer beträgt circa 1 Prozentz des beurkundeten Preis in der Escritura.

Notargebühren
Wie bei Anwälten gibt es Unterschiede im Honorar, grundsätzlich liegen diese aber
zwischen 0,8 und 2 Prozent

GrundbuchRegisterkosten.

Das Grundbuch ist in Spanien ein öffentliches Register. Um denBesitz eintragen zu lassen werden etwa 0,5 Prozent vom Kaufpreis fällig.

Wertzuwachssteuer für Grundstücke (Impuesto de Plusvalía)

Die Wertzuwachssteuer ist eine komunale oder gemeindliche Steuer auf den Wertzuwachs seit dem letzten Verkauf. Den Wertzuwachs (plusvalía municipal) bestimmt die Gemeindeverwaltung jährlich mittels eine Prozentwerts.

Vom Gesetz aus sollte diese Steuer vom Verkäufer bezahlt werden, allerdings war es auf Mallorca lange Tradition diese Steuer vom Käufer zu zahlen. Klären Sie im Vorfeld und halten Sie schriftlich fest wer diese Steuer zahlt.

Retención / Spekulationssteuer bei Nicht-Ansässigen

Ein in Spanien immer wieder kontrovers diskutiertes Thema ist ob dem Verkauf der Käufer oder der Verkäufer die Spekulationssteuer zu tragen hat. Selbstverständlich ist Steuerschuld bei Spekulationsgewinn (Bemessungsgrundlage ist der Unterschied zwischen Kauf und Verkaufspreis) vom Verkäufer zu zahlen, die Steuer liegt bei 18 Prozent.

Um zu vermeiden dass der Nicht-Ansässige Verkäufer nach Verkauf abreist und “vergisst” seine Steuern einzureichen, ist das spanische Finanzamt übergegangen den Käufer für die Steuerschuld des Verkäufer in die Pflicht zu nehmen. Bei Kauf behält der Käufer pauschall 3 Prozent des Kaufpreises ein und führte diese als Vorauszahlung auf Einkommen an das Finanzamt ab. Der Verkäufer hat die Möglichkeit nach Notartermin eine Steuererklärung abzugeben. Je nach Fall ist mit einer Nachzahlung zu rechnen oder bei langjähriger Haltedauer oftmals auch eine Erstattung möglich.

Grundsteuer (IBI – Impuesto sobre Bienes Inmuebles“)

ist eine Immobiliensteuer welche komunal von der jeweiligen Stadtverwaltung erhoben wird. Bemessungsgrundlage ist der im Register festgelegte Katasterwert, die Abbuchung erfolgt in der Regel im Spätsommer oder Herbst.

Das sind die üblichen Steuern und Kauf-Nebenkosten in Spanien

18/04/2012
von Daniel Pires
Keine Kommentare

Welche Baugenehmigung brauche ich auf Mallorca?

Sie möchten Ihre Mallorca Finca selber bauen? Aber Sie finden keine Bank?

In Spanien selber zu bauen bedeutet das mediterrane Lebensgefühl mit dem eigenen Lifestyle zu verbinden.

Spanische Bauträger bauen ausgesprochen gute und interessante Objekte, sind am nähesten was der mediterranen Lebensart aber nur selten entspricht dieses deutscher Bauqualität- und dem deutschen Technikstandard.Daher ­entscheiden sich viele Spanien Liebhaber Ihre Immobilie nach eigenen Vorstellungen zu gestalten.

Bevor man in Spanien anfängt zu bauen sollte man jedoch den Faktoren Zeit, Kostenmanagement und Legalität eine besonders hoch in der Planung berücksichtigen.Baufirmen geben oft „Dumping“ Preise ab um den Auftrag zu sichern, „verhandeln“ dann aber mitten im Bauprozess noch mal nach. Ein finanzieller Puffer ist dann natürlich Gold wert.

Das Baugesetz in Spanien sieht vor bereits bei kleineren Zusatzbebauungen eine Genehmigung (­Permiso de Obra Menor) einzuholen, was ausdrücklich empfehlenswert ist, da sonst nicht:

  • die Abnahme für die korrekte ­Elektrizätsinstallierung (­Boletin de Instalaciones Eléctricas) für die korrekte Anmeldung beim lokalen Stromanbieter erfolgen kann.
  • die Bewohnbarkeitsbescheinigung (Cédula de Habitabilidad ) ausgestellt werden kann und die die Immobilie somit offiziel nicht bewohnt werden darf.
  • Bauabnahme (final de obra) nicht erteilt wird.
  • Verträge mit Versorgern (Strom, Wasser) abgeschlossen werden können.
  • Eintragungen im Grundbuch vorgenommen werden kann.
Bereits die kleinste Abweichung von der beantragten Baulizenz kann die komplette Abnahme gefährden. Jegliche Art von Veränderung oder Bebauung an Gebäuden bedarf einer Genehmigung (Licencia) der Gemeinde vor Ort.

Gehen Sie nicht unötige Risiken ein und lassen Sie sich im Vorfeld rechtlich wie technisch vernünftig beraten damit Sie zum Wunschtermin einziehen können.

 

Mallorca Immobilienbau finanzieren

28/03/2012
von Daniel Pires
Keine Kommentare

Fragen rund um die NIE

Seit 2006 beantragen wir die Steuernummer NIE in Spanien. Stellen Sie hier Ihre Fragen und erhalten Sie in kürzester Zeit Antwort.

 

25/03/2012
von Daniel Pires
2 Kommentare

Mallorcas Behörden möchten ihre ausländischen Steuerzahler künftig persönlich kennen lernen

Auf Mallorca eine Immobilie kaufen oder mieten? Ein Bankkonto eröffnen, Arbeitsverhältnis beginnen oder Auto ummelden? 
Jeder nicht-spanische EU-Bürger, der dies auf Mallorca realisieren möchte, wird an ihr nicht vorbei kommen – der spanischen NIE-Nummer.

Die NIE (sprich: „Número de Identificación de Extranjeros”) ist eine Identifikationsnummer, die Ausländer in das spanische Steuersystem eingliedert und Grundvoraussetzung ist, um auf Mallorca in irgendeiner Form geschäftlich aktiv zu werden. Bisher konnte die lästige und zeitraubende Prozedur der Antragstellung mittels einer Vollmacht an Dritte übergeben werden, seit Januar 2012 ist damit jedoch Schluss. Eine Änderung des Ausländergesetzes verbietet fortan Notaren, Rechtsanwälten und den sogenannten Gestorías, die NIE-Nummer stellvertretend für Ihre Klienten zu besorgen. 

Jeder Antragsteller muss künftig bei den spanischen Behörden höchstpersönlich vorstellig werden und  Weiterlesen →

21/02/2012
von Daniel Pires
Keine Kommentare

Mit der Mallorca Ferienimmobilie Geld verdienen?

Der Erwerb einer Ferienimmobilien in beliebten deutsche Reiseregion bleibt eine gute Investition.

Laut einer kürzlich vorgestellten Marktstudie zu privaten Ferienimmobilien 2011 von HomeAway und FeWo-direkt verbuchten die befragten Eigentümer aktuell Jahreseinnahmen von rund 14.200 Euro, nochmal ein Anstieg im Vergleich zum Vorjahr.

Dabei wird die Immobilie im Durchschnitt circa 7 Woche selbst oder von Familien-Angehörigen genutzt und etwa 23 Wochen fremdvermietet. 

„In Relation zum Kaufpreis kann so eine durchschnittliche Rendite von 7,4 Prozent erwirtschaftet werden“, erläutert Aye Helsig, Head of Marketing von HomeAway FeWo-direkt. „Dies zeigt, dass Ferienimmobilien eine lohnende Anlage sind.“

Weiterlesen →

18/01/2012
von Daniel Pires
Keine Kommentare

die Richtige finden…. Welche Mallorca Immobilie & Finanzierung passt zu mir?

Verknallt, verliebt – Die und sonst keine soll Ihre Mallorca Liebe werden!?

Dann nehmen Sie sich jetzt die Zeit die „Hochzeit“ zu planen.

  • Was für Ansprüche haben Sie an Ihre Mallorca Immobilienfinanzierung?
  • Welche Möglichkeiten gibt es in Spanien eine Immobilie als Deutscher  zu finanzieren?
  • Wieviel Kredit/Darlehen/Hypothek brauchen Sie?
  • Welche Monatsrate passt ins Portemoanie?
  • Festzinssatz oder liebe günstig variabel finanzieren?
  • Wann und wo möchten Sie vor dem Notar unterschreiben?
  • Welche Erfordernissen sind zu beachten?
Sich auf Mallorca eine Immobilie zu kaufen steht für Freiheit und Individualität. Weiterlesen →

18/01/2012
von Daniel Pires
Keine Kommentare

Der neue Online Antrag für Ihre Mallorca Immobilienfinanzierung

Online Finanzierungen sind im Trend! Günstige Spanien Darlehen online beantragen.

Die Mallorca Immobilie richtig finanzieren,  nun auch online bei SMART FINANCE.

Wir freuen uns Ihnen ab sofort die Möglichkeit einfach und schnell Ihre Mallorca Finanzierungsanfrage online zu stellen.  Jeder Kredit Interessent ist gut beraten, wenn er die Banken für Mallorca Hypotheken einem eingehenden Kreditvergleich unterzieht.

Nach Eingabe Ihrer Daten erhalten Sie innerhalb von 24 Stunden kostenlos die fünf besten Finanzierungsangebote zum vergleichen.


Online Spanien Hypothek Vergleich und viel sparen!

Hier gehts zur Online-Anfrage


14/09/2011
von Daniel Pires
Keine Kommentare

Bankobjekte jetzt anfragen

 

SMART FINANCE geht neue Wege und stellt sein Mallorca Immobilienangebot, bestehend aus Immobilien von Bauträgern, aus Versteigerungen und nicht zahlenden Kunden nun auf Anfrage zur Verfügung.

Was als Pilotprojekt startete ist heute fester Bestandteil des Produktportfolio des Finanzierungsspezialisten auf Mallorca geworden. Dazu Daniel Pires, Geschäftsführer SMART FINANCE,  „Die Kundenanfrage nach günstigen und voll finanzierten Immobilien auf Mallorca hat unsere Erwartungen voll und ganz übertroffen.“

Gerade renovierungsbedürftige Objekte von Banken in Spanien sind in Käufergunst sehr weit oben. “  Der moderne Kunde von heute sucht nach attraktiven Alternativen für sein Immobilienportfolio. Daher sind Ferienimmobilie in Spanien mit Wertsteigerungspotential eine sehr angenehme Lösung für die Anlageklasse“

Zwar seien Bankimmobilien in der Regel renovierungsbedürftig und teilweise nicht bezugsfähig, dafür seien aber die Banken sehr verhandlungsbereit, da bis Ende 2011 die Balanzen für die anstehende Kernkapitalquoteerhöhung (auf8%). Der Vorteile liege auf beiden Seiten, „Die Banken möchte ihre Objekte einfach nur noch loswerden und der Kunde kauft deutlich unter Marktpreis ein und habe die Möglichkeit die Immobilie individuell nach seinen Vorstellungen herzurichten.

Nach gegenwärtigen Annahmen soll/muss der Großteil des Bankenimmobilienbestand bis Ende 2011 verkauft werden. Das bringt Immobilienkäufer in Spanien in eine TOP-Verhandlungsposition.

13/09/2011
von Daniel Pires
Keine Kommentare

Wann ist ein Schnäppchen ein Schnäppchen?

Mallorca Immobilien zum Schnäppchenpreis!

So oder so ähnlich werben verschiedene Immobilienmakler auf Mallorca in Ihren Angeboten.
Gerade ausländische Immobilienkäufer suchen oftmals jahrelang nach dem Traumobjekt zum Top-Preis auf Mallorca. Waren die Preise infolge des Immobilienbooms weit entfernt von Gut und Böse und schlichtweg überteuert, sind die Preise in den vergangenen Jahren wieder auf das Preisniveau von 2005 gesunken.

Doch wie stellen Sie als Aussenstehender fest ob der Preis günstig und gerechtfertigt ist?

  • Analysieren Sie den Markt:  Was kosten vergleichbare Objekte im nächsten Umkreis?
  • Lage, Lage, Lage, hat das Objekt interessante Charekteristika (Meerblick, gute Infrastruktur, Unique) ,
  •  Wie ist die Ausstattung und Zustand? Kommen nach Kauf aufwändige Renovierung oder Neu-Ausstattungskosten auf Sie zu? Weiterlesen →

Bankkonto auf Mallorca eröffnen

19/07/2011 von Daniel Pires

Bankkonto Mallorca 

Viele EU-Bürger, die die Grenzen Ihres Heimatlandes gen Mallorca verlassen, können ein Liedchen über die Eröffnung des Bankkonto auf Mallorca singen. Um am öffentlichen Leben in Spanien teilzuhaben benötigt man unbedingt ein Bankkonto. Steuern, Haus- und Autoversicherung, Telefon und andere Anbieter verlangen in Palma de Mallorca und Spanien nach einem spanischen Bankkonto.

Der Ausländer wird nicht mehr bedient
Die meisten spanische Banken sind in der jüngsten Vergangenheit dazu übergegangen mehrsprachiges Personal abzubauen und verwehren seither Ausländern und Nicht-Residenten den Zugang zum Bankkonto auf Mallorca und so der Teilnahme am spanischen Leben.
So werden neuerdings bei der Kontoeröffnung Garantien (Gehaltseingang, Geldanlage, kleine Lebensversicherung) gefordert.  Nur noch wenige Banken sind heute bereit Nicht-Spaniern ein Konto zu öffnen.
Die EU plant Abhilfe und will sich für einen barrierefreien Zugang für Bankkonten einsetzen und gleichermassen die Basis-Gebühren auf ein einheitliches Niveau zu bringen.

Vorlage Steuernummer Mallorca bei Kontoeröffnung:

2013 sind die meisten Banken übergegangen und verlangen eine Kopie der Steuernummer N.I.E.. Das hängt damit zusammen, dass selbst Nicht-Residente durch Bankprodukte wie Versicherungen mit den direkten spanischen Steuern in Kontakt kommen. Und das obwohl für eine sogenanntes „Passport-Konto“ keine Banksteuern/abgaben anfallen. Wie und wo Sie die Steuernummer N.I.E. beantragen können lesen Sie hier.

Kontoeröffnung Mallorca  125 Euro

Sollten Sie in Spanien ein Bankkonto benötigen, sprechen Sie bitte mit einen SMART FINANCE Berater oder nutzen Sie das Kontaktformular. Wir suchen in die richtige Bank raus.

Diese Galerie enthält 0 Bilder

10/07/2011
von Daniel Pires
Keine Kommentare

Immobilienpreise steigen um 3,5 %

3,5 Prozent Preisanstieg im 2. Quartal 2011

Die Immobilienpreise für Gebrauchtimmobilien sind im 2. Quartal auf den Balearen um 3,5 Prozent gestiegen. Dies gab das führende Immobilienportal in Spanien (idealista) in seinen letzten Veröfftenlichung bekannt. Auf dem Festland sinken die Preise weiter (-1,8%, ø qm²/€ 2179 €) und befinden sich weiter in in der Konsolidierungsphase.

Auf Mallorca hingegen steigen selbst die Immobilienpreise in der abgelegeneren Orte wie Manacor und Inca.

Durchschnittliche Quadratmeterpreise Mallorca 2011:

Palma:       2.332 €/ qm²
Calvia:        3.193 €/ qm²
Inca:           1.465  €/ qm²
Manacor:   1.310  €/ qm²